Mittwoch, 11. Juni 2014

[geSUBsumpft] ► Wo Schnäppchen sind, da ist auch Platz im Regal



Wenn ich von mir behaupten darf, in etwas so richtig gut zu sein, dann ist das Selbstbetrug. Das nicht gegessene Stückchen Schokolade (Der Plüsch-Igel hats gemopst!), die nicht absichtlich staubigen Teppiche (leider den Nachtstrom verpasst!) etc. Auto-Suggestion ist alles! Ihr dürft mir also glauben, dass ich auch dieses Jahr ganz ernsthaft vorhatte, nicht mehr als 10 Bücher beim ME-Flohmarkt zu ershoppen. Zugegeben, vielleicht hatte ich nicht die optimale Strategie: Links ein prall gefülltes Körbchen, rechts ein prall gefülltes Körbchen, die Uni-Tasche auf dem Rücken und das bei einer Gangbreite zwischen den Büchertischen, die nur für zierliche Kleinkinder gemacht sein konnte und bei der an Umdrehen und Zurücklegen nicht zu denken war. Wer auch immer für die Überwachungskameras zuständig war, der hatte mit Sicherheit seinen Spaß bei Cola, Popcorn und dem Anblick der Irren da unten, die nach dem Gleichgewichtsprinzip "Eins links, ein rechts und bloß nicht stolpern" den Laden geplündert hat. So kam dann eben im wahrsten Sinne des Wortes eines zum anderen und ihr dürft gerne Nachzählen, aber ein kleiner Überraschungs-Tip vorab: Die Zehnermarke knacke ich bei grob 2/3 des Stapels...



Wobei Froschlogik zufolge Bücher, bei denen einem noch fünfzehn Vorgänger und vier Brückenglieder fehlen, eigentlich ohnehin nur als Regaldeko und nicht als Buchkauf zählen. Aber der Vollständigkeit halber will ich euch die Eve Dallas Bücher "Im Tode vereint" (#18) , "Stirb, Schätzchen, strirb" (#22)  und "Sanft kommt der Tod" (#24) natürlich nicht vorenthalten. Es gibt doch nichts über provisorisches Reihenhamstern!

Diese Schätzchen hier waren allesamt Wunschbrunnen-Bewohner. Von Sina Beerwalds "Hypnose" bin ich seit einer tollen Rezi angefixt. Ein Katz- und Mausspiel zwischen Protagonistin und vermeintlichem Mörder, bei dem dank Hypnose die Grenze zwischen freiem und fremdem Willen verschwimmt, das klingt einfach super! Auf "Ich soll nicht töten" von Barry Lyga bin ich durch AllAboutBooks aufmerksam geworden. Das Buch klingt ein bisschen nach Dan Wells "John-Cleaver"-Reihe minus nervigem John Cleaver und ich bin wirklich gespannt, ob Jasper Dent mir mehr liegt. Mit "Totenblick" schließlich liefert Markus Heitz seinen ersten Thriller und das ist natürlich ein absolutes Muss für mich. Mal sehen, wie viel Blut hier fließen wird .

"Die Insel der besonderen Kinder" von Ransom Riggs und "vergissdeinnicht" von Cat Clarke sind ebenfalls dem Wunschbrunnen entsprungen. Fragt mich nur bitte nicht mehr, wie sie dort hineingekommen sind. Klarer Fall von "Das wolltest du doch irgendwann mal haben, oder?" und ab ins Körbchen. Gerade das grüne Cover ist aber auch zu schaurig-schön! Es scheint Urban-Fantasy mit jeder Menge Geheimnisse und Monstern(?) zu sein, hört sich also schonmal gut an . Der blendend weiße Gegenpart ist ein Jugend-, tja, was eigentlich? Thriller? Roman? Ich habe keine Ahnung, aber ich werde es herausfinden!


Auch diese beiden Schätzchen waren zwar nicht unbedingt geplant (von wegen erst auf aktuellen Stand lesen, dann weitere Reihen-Bücher kaufen und so), schwammen aber zumindest am Prioritätsgrund meines Wunschbrunnes. Die "Dragon Kin"-Reihe von G.A. Aiken wird zur schönen jährlichen Tradition und so durfte dieses Mal ungeachtet der Tatsache, dass ich zu dem Zeitpunkt immer noch keinen der Vorgänger gelesen hatte, mit "Dragon Sin" der fünfte und mein nun mehr vierter Band der Reihe einziehen (Huhu Melanie!). "Die Sturmjäger von Aradon: Feenlicht" ist Part eins einer High Fantasy Dilogie über den Kampf einiger (noch) herrschenden magiebegabten Menschen gegen Feen, Trolle und Zwerge, in den sich schließlich sogar die Götter einmischen. Im Mittelpunkt steht eine Sturmjägerin, die vom Feind gerettet wird und damit plötzlich zwischen den Fronten steht. Awh! Außerdem hat das Buch nicht nur ein traumhaft schönes Cover, sondern wurde auch noch von Jenny Mai-Nuyen geschrieben. Klares Kauf-Muss!

Zehn Mal Wunschbrunnen, zehn Mal glücklich. Aber wer wird denn gleich aufhören, wenn es am schönsten ist? Ich darf präsentieren: Spontanes Buchfischen 2014. Der Autor Peter Carey sagt mir nichts, aber der Titel "Liebe: Eine Diebesgeschichte" ist der perfekte Köder für mich. Das Buch klingt nach jeder Menge schwarzem Humor, einem großen und potentiell schwer schief gehenden Coup und einer Lady, die allen den Kopf verdreht. Eine sarkastische Version von "Verlockende Falle"? Gekauft! "Antonio im Wunderland" von Jan Weiler ist das Sequel zu "Mariah, ihm schmeckt 's nicht!", in dem mich Antonio und sein Schwiegersohn mit ihrer deutsch-italienisch-italienisch-deutschen Schrulligkeit bestens unterhalten haben. Ich hätte jetzt nicht unbedingt weiterlesen müssen, aber die ersten Sätze haben mich gleich wieder zum Grinsen gebracht und mir ist gerade nach humorvoller Lektüre. Gekauft!

Schaut euch den Untertitel an und dann sagt mir, dass das keine schicksalshafte Buchbegegnung war. Hach! Ich liebe Bücher über meine Lieblingsstadt Paris und in "Tour d'amour" spielt nicht nur die Liebe, sondern auch die Leidenschaft zur Küche eine Hauptrolle. Eine jüdische Amerikanerin folgt der Liebe nach Paris und bringt nicht nur ihre Rezepte, sondern auch ein paar nicht unbedingt Franzosen-kompatible Eigenschaften aus der Heimat mit und es bleibt die Frage: hat sie ihren Prinzen schon gefunden, oder sollte sie die Augen nach Fröschen nicht nur für den Kochtopf aufhalten? Außerdem finde ich das Cover traumhaft schön. Der gezeichnete Eifelturm, die Lady mit Schirm, hach! Da bekomme ich direkt Fernweh.
Weil ich noch nicht schwer genug zu tragen hatte, durfte auf dem ME-Flohmarkt noch Band drei "Der Prophet des Todes" von Vincent Kliesch mit ins Körbchen. Damit wollte ich es dann wirklich erst einmal gut sein lassen. Tja... Zwei Tage später: Auf dem Weg zur Fleischtheke im Supermarkt völlig unbeabsichtigt am Schnäppchen-Korb vorbeigekommen und mal ehrlich, wer rechnet denn bei 50x50cm mit einem George R.R. Martin als ME? Und wer würde da widerstehen? Ich sicher nicht. Mit "AvaNinian: Viertes Buch" von Ina Norman landete dann noch ein Rezensionsexemplar im Briefkasten. Endlich Nachschub um Jermyn und Ninian! Es steuert alles auf das große Finale zu und ich bin schon ganz kribbelig!

Das waren aber wirklich alle Neuzugängen für 's Erste.


Kommentare:

  1. Hahaha, deine Überschrift ist ja schon die geilste und dann DAS alles. :> Ein bisschen Selbstbetrug ist aber in Sachen Bücher immer drin, mache ich ja auch. Gerade erst eben haben meine Hände wieder bei Rebuy bestellt tztz. Aber nur, weil wegen und darum!

    Ich kann dich also voll und ganz verstehen. <3

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur weil wegen und darum, du sagst es! Wäre ja noch schöner, wenn wir um eine Ausrede verlegen wären :P Rebuy... Auch böse. Dem widerstehe ich Teichgott seit einer Weile, aber gerade die Preise für ältere Bücher sind ja teilweise praktisch unwiderstehlich.

      Danke <3 Das liebe ich am Buchbloggen so sehr: Man weiß, dass man selbst mit solchen Aktionen oder zumindest dem Bedürfnis danach nicht alleine dasteht ^^

      Liebe Grüße,
      Kermit

      Löschen
  2. 'Ich soll nicht töten' war für mich der totale Überraschungshit! Ich hatte es mir spontan am Flughafen gekauft und auf dem Flug ersteinmal komplett verschlungen! Wirklich unendlich spannend, musst du unbedingt bald lesen!! :)
    Liebe Grüße,
    Hannah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Da machst du mich jetzt aber neugierig! Zur deutschen Übersetzung habe ich bisher noch fast nichts gehört, aber deine Begeisterung ist richtig ansteckend! Ich möchte dieses Jahr ohnehin noch einiges von meinen Neuerwerben lesen und dann kommt "Ich soll dich nicht töten" gleich mal weiter nach oben auf der ToReadListe.

      Liebe Grüße,
      Kermit

      Löschen
  3. Oh so schöne Bücher!! :D Eine tolle Ausbeute und auch deine Textbegleitung macht den Spaziergang durch deine Neuzugänge echt unterhaltsam! ^^

    Bei Vincent Kliesch kann ich nur begeistert mit dem Kopf nicken, habe inzwischen alle vier Bücher von ihm gelesen und bin schlichtweg großer Fan!

    Markus Heitz und den "Totenblick" wollte ich immer mal antesten, steht schon ewig auf meiner Wunschliste, hat es aber bisher noch nicht bis auf den SuB geschafft. Aber so oft, wie mir das Buch in letzter Zeit über den Weg läuft, ist das auch nur noch eine Frage der Zeit! :)

    "Ich soll nicht töten" dagegen lungert schon auf meinem SuB und das auch schon recht lange. Erinnert mich vom Klappentext her auch noch zu stark an John Cleaver, wobei ich den ersten Band echt gelungen fand, aber der Rest ließ dann deutlich nach. Hm, na mal gucken, ob Barry Lyga da was anderes gezaubert hat! ^^

    Wünsch Dir viel Freude beim Lesen! LG, WortGestalt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön ^^ Ich bin auch super glücklich mit meiner Ausbeute. Jedes Jahr habe ich am ersten Tisch den Gedanken "Oh je, ich finde nichts", aber das gibt sich dann meistens recht schnell ;)

      Mir hat der erste Band "Die Reinheit des Todes" auch sehr gut gefallen und der zweite liegt auch schon auf Abruf im SuB. Ich bin also ebenfalls auf dem besten Weg, großer Fan zu werden :) Dann hast du auch den ersten Band seiner neuen Reihe gelesen? Lohnt sich der neue Ermittler? Ich tue mich da beim Umgewöhnen immer etwas schwer.

      Auf "Totenblick" bin ich wirklich gespannt. Für mich ist Markus Heitz irgendwie untrennbar mit Fantasy verbunden und ich kann mir gar nicht so richtig vorstellen, was er sich bei einem Thriller wohl alles hat einfallen lassen. Aber ein Freund war schwer begeistert und ich hoffe, dass ich dir das Buch bald empfehlen kann.

      Mir ging es mit John Cleaver genau andersherum und für mich hat sich die Reihe zwar nur langsam, aber stetig gesteigert. Den ersten Band fand ich am schwächsten ^^" Ich hoffe aber auch, dass "Ich soll dich nicht töten" anders (und besser) wird und Barry Lyga wirklich so gut zaubern kann, wie viele meinen ^^

      Danke dir!
      Liebe Grüße, Kermit

      Löschen
    2. Mir geht es da wie dir, ich hatte beim neuen Kommissar von Kliesch auch erst Bedenken, ob das so gut klappen wird, nachdem Kern und Tassilo ja einfach mega geniale Figuren waren! Aber die Sorge war völlig unbegründet, der "Neue" bei Kliesch steht den anderen Charakteren in nichts nach und macht einfach viel Spaß beim Lesen! :D Die Rezension von "Bis in den Tod hinein" habe ich schon fertig und werde sie nächste Woche posten, schau einfach mal vorbei! ^^

      LG, WortGestalt

      Löschen
    3. Wenn du "Der Prophet des Todes" kennst- geht es noch weiter mit Kern und Tassilo? Oder ist die Reihe um die Zwei abgeschlossen? Ich mag Kern ala Ermittler wahnsinnig gerne, aber eine abgeschlossene Krimireihe wäre mal eine nette Abwechslung ;)
      Da machst du mich jetzt wirklich neugierig! Ich bin shcon gespannt auf deine Rezi und dann wandert "Bis in den Tod hinein" bestimmt auch in meinen Wunschbrunnen.

      Liebe Grüße,
      Kermit

      Löschen
    4. Also die Kern-Tassilo-Story umfasst die drei Bände "Die Reinheit des Todes", "Der Todeszauberer" und "Der Prophet des Todes", und die drei Buch kann man in der Reihefolge auch als Auftakt, Zwischenspiel und Finale sehen. Danach ist Schluss und der Plot ist in sich abgeschlossen, nach diesen drei Büchern.

      Anlass zur Freude ist aber, dass "Bis in den Tod hinein" im gleichen "Serienuniversum" spielt und einige bekannte Figuren wieder auftauchen. Kann aber ruhig als neue Reihe erstmal sehen. Kern und Tassili sind mit den anderen drei Bänden richtig schön abgeschlossen, und das finde ich auch mal sehr angenehm! :D

      Löschen
    5. Das wusste ich gar nicht, vielen Dank für die Info! Ich bin im Krimibereich so an die ewigen Reihen gewohnt, dass ich damit schon gar nicht mehr rechner ;) Dann habe ich shcon alle Bände hier und kann die Reihe zeitnah beenden, super ^^ Mich motiviert es immer ein bisschen (aber auch nur ein bisschen xD) wenn ich weiß, dass ein Ende in Sicht ist.

      Ja, das geht mir auch so. Prinzipiell möchte ich "meine" Ermittler zwar nicht gehen lassen. Aber besser ein guter Abschluss, als schlechte Anhängsel *hust* Elizabeth George *hust*. Dann werde ich die Kern&Tassilo-Geschichte als erstes Lesen und mich dann "Bis in den Tod hinein" widmen, ich freu mich schon!

      Löschen
    6. Seh gerade, dass mein Kommentar vor Tippfehlern nur so wimmelt, sorry! *schäm* Die FInger und der Kopf, das ist immer schwierig bei mir, bin im echten Leben auch einfach der Tollpatsch vom Dienst! ^^

      Ich finde ein abgeschlossenes Ende auch irgendwie motivierend und man soll ja auch aufhören, wenn es am schönsten ist ^^, und das ist Kliesch echt gelungen! Wünsch Dir viel Freude bei den Bücher! :D

      Löschen
    7. Mist, mein Kommentar ist wieder weg. Also irgendwie hängt blogger heute ganz schön! Na dann nochmal kurz und knackig:

      Hatte mich nur für meine vielen Tippfehler in dem Kommentar darüber entschuldigt, ist ja peinlich! *schäm* Bin da aber immer ein ziemlicher Tipp-Tollpatsch und denke und schreibe in unterschiedlichen Richtungen! :D

      Ansonsten meinte ich noch, dass mich Abschlüsse auch immer motivieren und man soll ja auch aufhören, wenn es am schönsten ist und das ist Kliesch hier wunderbar gelungen! :D

      So, also viel Spaß mit den Büchern!! :D

      Liebst, WortGestalt

      Löschen
    8. Dein Kommentar ist wieder da! Bis heute habe ich ihn aber auch nicht gesehen und auch keine Benachrichtigung bekommen. Dann ging es an dem Tag nicht nur mir so, das Blogger Kommentare geschluckt hat :/

      Ich habe dich (hoffentlich) wunderbar verstanden ^^ Ich lese in der Regel eh so schnell, dass mir Tippfehler kaum auffallen. Grammtikfehler finde ich z.B. in Büchern auch schlimmer, als Rechtschreibfehler.

      Auf den Kliesch hast du mich jetzt jedenfalls sehr neugierig gemacht und ich packe mir den zweiten Band auf den nächsten Mini-SuB.
      Danke dir!

      Liebe Grüße,
      Kermit

      Löschen
  4. Ja jaaaa, der Schnäppchenmarkt :D
    "Vergissmeinnicht" ist überraschend und interessant. Mal etwas anderes, das fand ich sehr lesenswert. Ich beneide dich zutiefst um den Fang von "Die Insel der besonderen Kinder", das ich auch schon lange haben will ^^

    Bei uns im Supermarkt gibt es auch gerade eine Schnäppchenkiste. Ein Buch habe ich auch schon gefunden. Eigentlich gefällt mir etwa die halbe Kiste, aber gekauft habe ich sie noch nicht. Da bei uns nicht viele Bücher gekauft werden in der Gegend habe ich noch Zeit zum hadern und dann doch kaufen ^^

    Und - es gibt nie zu viele Bücher, nur zu wenig Schrank :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oder zu wenig Wohnung :D

      Löschen
    2. Jaaa, der Schnäppchenmarkt :D
      Danke für den Tip! Jetzt bin ich doch wieder neugierig auf "Vergissmeinnnicht". Ich meine auch, mich an solche Kommentare zu erinnern, als das Buch auf BdB(?) angeboten wurde. Ich lasse mich einfach mal überraschen, so dick ist das Schätzchen ja nicht.
      Bei "Die Insel der besonderen Kinder" fürchte ich nur, dass ich auf Englisch oder in neuer Ausgabe weiterlesen muss. Ich erinnere mich da an Alterra, das ja auch vom Pan-Verlag vertrieben wurde und jetzt mit neuer Aufmachung in Droemer/Knaur übernommen wurde. Hoffentlich übersetzen sie den zweiten Band hier auch!

      Hadern und dann doch kaufen, das gefällt mir *g* Bei uns verschwinden die Kisten dann ganz plötzlich wieder (ein System dahinter, wann es wo eine gibt, habe ich noch nicht entdeckt) und ich "muss" leider gleich zuschlagen ;)

      Eher zu wenig Zimmer :o)

      Löschen
  5. Awww, und jetzt weißt du auch, dass dir G.A. Aikens Stil gefällt und schon macht es sich belohnt, dass du fleißig gesammelt hast!! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du sagst es! Für meine Abbau-Zukunft wäre es vielleicht besser gewesen, wenn ich den ersten Band furchtbar gefunden hätte. Das hätte meinem Drang zum Reihenhamstern dann endlich mal einen Dämpfer verpasst... Aber egaaal <3

      Löschen
  6. Wow - was für ein Stapel O.O
    Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Lesen und erst mal noch mehr Platz im Regal...^^

    Liebe Grüße
    Tessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Während ich shoppen war hätte ich ja schwören können, dass es gar nicht so viele Bücher sind *pfeif*

      Danke dir! Ich habe sie tatsächlich alle untergekriegt, auch wenn es teilweise ein bisschen instabil aussieht. Wenn ihr nichts mehr von mir hört, dann wurde ich von den Büchern über meinem Bett erschlagen ;)

      Liebe Grüße,
      Kermit

      Löschen
  7. SuB-Explosion vom Feinsten *grins*

    AntwortenLöschen