Montag, 31. Oktober 2011

[Lesenacht] ►MondscheinSeiten #1 - Halloween spezial!



Es ist wieder so weit: Geister, Knochen & Co. regieren die Nacht! Und was tut Frosch, wenn sich um ihn herum alles mehr oder minder gekonnt in Schuppe und Schale wirft? Einmal abgesehen davon, dass ein Amphib im Kürbisdress für mehr allgemeine Erheiterung sorgen würde, als gut für mein Ego wäre, habe ich morgen Feiertag zum Trotz froschschenkelhartes Uni-Programm vor mir. Deshalb hüpfe ich heute durch keine Halloween-Party mit Spaghetti Bolognese Bluttopf und Gummibärchensalat Wurmgelee, sondern bleibe im heimischen Sessel. Und was würde sich besser eignen, um all den fiesen kleinen Nachbarskindern ein Schnippchen zu schlagen, als das Halloween-Lesenacht-Special im Büchertreff? Ab 20 Uhr werde ich mich also in meinen Teppich kuscheln, mit heruntergelassenen Rolläden das "Ausgehüpft"-Amphib geben und all die Süßigkeiten alleine futtern . Auf dem Speiseplan steht dabei neben den üblichen super gesunden Verdächtigen auch Folgendes:


Kendare Blake - Anna Dressed in Blood
Cas Lowood has inherited an unusual vocation: He kills the dead.

So did his father before him, until he was gruesomely murdered by a ghost he sought to kill. Now, armed with his father's mysterious and deadly athame, Cas travels the country with his kitchen-witch mother and their spirit-sniffing cat. Together they follow legends and local lore, trying to keep up with the murderous dead—keeping pesky things like the future and friends at bay.

When they arrive in a new town in search of a ghost the locals call Anna Dressed in Blood, Cas doesn't expect anything outside of the ordinary: track, hunt, kill. What he finds instead is a girl entangled in curses and rage, a ghost like he's never faced before. She still wears the dress she wore on the day of her brutal murder in 1958: once white, now stained red and dripping with blood. Since her death, Anna has killed any and every person who has dared to step into the deserted Victorian she used to call home.

But she, for whatever reason, spares Cas's life.


Klingt nicht nur gruselig, ist es einigen Rezis zu folge auch .

Ab 20 Uhr melde ich mich dann hier immer mal wieder mit Updates zurück.
Werde ich das Buch beenden?
Werde ich die bösen, als Kinder getarnten Geister von der Türklingel fernhalten können?
Und wird die Internetverbindung gnädig sein?
To be continued...



Update #1 20.00 Uhr
Die ersten Plagegeister wurden erfolgreich ignoriert, der Tee ist gekocht und diverses Knabberzeug liegt bereit. Es kann also losgehen! Ich bin schon so gespannt auf das Buch und auch wenn ich eigentlich nicht schreckhaft bin, hoffe ich auf Gänsehaut beim Lesen.

Update #2 21.00 Uhr
Dank der "Kannst du  bitte kurz helfen"-Mentalität meiner Familie habe ich gerade mal knapp 40 Seiten geschafft. Aber bisher gefällt mir das Buch richtig gut und es lohnt sich, das Kopfkino anzuschalten. Ich bin gespannt, was mich noch an Gruselmomenten erwartet wenn es "richtig" losgeht! Jetzt wird aber unterbrochen: gestellt hin oder her, die nächste Stunde wird mit meiner Mutter über Frauen, die glauben das Bauersleben durchschaut zu haben, gelästert ^^

Update #3 23.00 Uhr
Irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich das Buch um meiner süßen Träume willen besser jetzt weglegen sollte. Anna war definitiv nicht gerade zimperlich, was Eindringlinge angeht o_o Aber mir geht es wie Cas: ich bin viel zu gespannt auf diesen Geist, um ernsthaft ans Aufhören zu denken. So sind wir, die Junkies . Ich werde noch kurz den Kühlschrank inspizieren und dann weiterlesen.

Update #4 01.00 Uhr
Nein, ich bin noch nicht im Bett. Und ich überlege ernsthaft, ob ich nur durch einen Flur und zwei Türen ohne Vorhängeschloss von unserem Keller getrennt schlafen will . Ihr ahnt es schon: Anna liest sich toll und teilweise sehr anschaulich. Den Geist habe ich mittlerweile kennengelernt und bin von ihrer Darstellung - ohne zu viel verraten zu wollen - sehr positiv überrascht! Auch hinter Cas steckt mehr, als ich anfangs vermutet hätte und so werde ich wohl noch weiterlesen. Nicht, dass ich Angst im Dunkeln bekommen würde...

Update #5 02.30 Uhr
Schon bei den letzten ca. fünf Kapiteln hatte ich mir jedes Mal aufs Neue vorgenommen, schlafen zu gehen und jedes Mal aufs Neue bin ich grandios gescheitert. Aber dieses Mal gehe ich wirklich ins Bett- Froschehrenwort! Auch wenn es schwer fällt. Und auch wenn ich das Buch dort dann wahrscheinlich doch noch beenden werde... Auf alle Fälle hat die Lesenacht jede Menge Spaß gemacht und "Anna Dressed in Blood" war genau das Richtige: eine Geistergeschichte der etwas anderen Art mit Gruselfaktor und sympathischen Charakteren.
Aber nichtsdestotrotz hüpfe ich jetzt in die Matratzen, man liest sich .

Update #6 04.30 Uhr
Buch beendet ^^ 


Kommentare:

  1. Uuuuuuuh, das Buch liegt auch groß auf meiner Wunschliste! O.O Bin neidisch und furchtbar gespannt, wie Du es finden wirst! ;D

    Wünsche Dir ganz viel Spaß bei der gruseligen Lesenacht! ;)

    AntwortenLöschen
  2. @Steffie:
    Danke dir! Bisher finde ich es richtig gut und der männliche(!!) Hauptcharakter ist mir sehr sympathisch, auch wenn mein Liebling die Katze ist :D

    AntwortenLöschen