Mittwoch, 31. Oktober 2012

[Lesenacht] ►MondscheinSeiten #2 - Halloween spezial!



Unwillige Buchhändler konnten mich nicht aufhalten,  ungelöste Uni-Aufgabenblätter genauso wenig und Schienenersatzverkehr über sämtliche Dörfer im Umkreis von gefühlten 50km schon gar nicht. Und jetzt habe ich sogar noch passende Halloween-Lektüre gefunden ! Es ist also fast alles bereit, um in eine Lesenacht mit Gänsehautfaktor zu starten! Ich werde mir noch eine winzig kleine Schüssel Nudelsalat machen, die Rolläden abdichten und damit hoffentlich sämtliche Nachbarskinder täuschen und dann kann es endlich losgehen:

Büchertreff presents: Die Extra-Halloween-Lesenacht 2012

Mein buchiger Ausweichplan dümpelt schon dermaßen lange im SuB-Sumpf vor sich hin, dass ich es völlig vergessen hatte...


Markus Heitz - Kinder des Judas
Leipzig 2007: Sie ist die gute Seele eines Krankenhauses. Hier steht sie denen bei, die in ihren letzten Stunden nicht allein sein wollen. Jeder, der die junge Frau am Bett eines Sterbenden wachen sieht, wird sie für einen Engel halten. Denn niemand weiß, wer sie wirklich ist. Oder was.


Mehr gibt der Klapptext leider nicht her. Aber das Buch dürfte nicht die schlechteste Wahl für Halloween sein und es dürfen wohl deutlich mehr abgetrennte Gliedmaßen, als Engelsflügel bestaunt werden  . Wenn Herr Heitz seiner Ritus-Sanctum-Manier treu bleibt, dann wird das super!

Ab 20 Uhr melde ich mich  hier immer mal wieder mit Updates zurück.
Werde ich das Buch beenden und endlich vom SuB befreien?
Kann die Protagonistin es mit "Anna Dressed in Blood" aufnehmen?
Und wer wird länger überleben, der Nudelsalat oder die Charaktere im Buch?
To be continued...



Update #1 20.00 Uhr
Meine Mutter hat gemeint, sie müsste unbedingt die Bezüge meiner Sitzsäcke waschen und nein, sie ließen sich nicht mal eben so wieder zusammenfügen... Deshalb starte ich mit minimaler Verspätung, habe dafür aber dieses Jahr auch keine Fernsehunterbrechnung eingeplant. Essen liegt bereit, Tee ist gekocht und ich bin sehr gespannt auf das Buch!

Update #2 21.40 Uhr
Die ersten 100 Seiten gelesen und bisher gefällt mir das Buch richtig gut! Die Gänsehaut hat lange auf sich warten lassen, aber Hochmut kommt ja bekanntlich vor dem Fall und jetzt bin ich froh, dass der Nudelsalat schon gegessen ist. Ich wurde gerade in die Gemeinisse einer Mühle eingeweiht und dagegen war Krabat nichts! Schokolade werde ich so schnell keine anrühren ;o)

Update #3 0.30 Uhr
Huch, wo ist denn die Zeit hin? Knapp die Hälfte ist geschafft und ich schwanke zwischen Begeisterung und jeder Menge Ekel. Mit szenenweise ausgeblendetem Kopfkino funktionierst das Lesen ganz gut, aber das Buch ist wirklich nichts für zarte Gemüter... Ich muss mindestens noch so lange lesen, dass ich zu kaputt bin, um zu träumen, sonst wird das keine sehr erholsame Nacht ;o)

Update #3 11.00 Uhr
Hach, ich werde alt... An die Zeiger bei ca. 1.00 Uhr kann ich mich noch erinnern und beim nächsten Mal Augen aufmachen war es dann sieben Uhr morgens und ich lag immer noch im Sessel :o) Mein Buch habe ich wohl geistesgegenwärtig noch in Sicherheit gebracht, aber meinem Rücken war dieses Glück nicht vergönnt. Fragt mich nicht, wie man sich so verdreht hinlegen und trotzdem weiterschlafen kann... Geträumt habe ich aber NICHT vom Buch und darüber bin ich wirklich froh. Vielleicht beende ich es heute noch, mal sehen wie schnell die ToDo-Liste abgearbeitet ist.



Kommentare:

  1. Gut, dass du das mit den Nachbarskindern erwähnt hast :) Habe ja total vergessen, dass die deutschen Kinder jetzt zwei Mal im Jahr um Süßigkeiten betteln :P Zu meiner Zeit gab es das noch nicht. Martinssingen und das wars. Habe mich schon gewundert, wer hier geklingelt hat... (hab natürlich nicht aufgemacht).

    Das Buch klingt auf jeden Fall vielversprechend. Lass dir den Nudelsalat schmecken!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich "durfte" diese schöne Erfahrung schon letztes Jahr machen... Wenn sie einfach nur brav und anständig nach ein bisschen Süßem fragen würden, okay. Aber das war letztes Jahr echt dreist, da standen einige mit offenem Geldbeutel(!) vor unserer Tür. Seither wird nicht mehr aufgemacht, das wäre ja noch schöner... Vor einer Weile hat das Klingeln aufgehört, vermutlich ist es draußen zu kalt ^^

      Danke! Der Nudelsalat ist gegessen und das Buch bisher richtig, richtig gut. Und langsam aber sicher passt es definitiv zu Halloween *schauder*

      Löschen