Dienstag, 11. Dezember 2012

[geQuakt] ► Neulich am Teichrand... #8



... oder vom Paketdienst, der Jagd und Merry Christmas.



Zweifelt noch jemand daran, dass für den Menschen, wie weit er es auch in seiner Entwicklung gebracht haben mag, alles als primitives Steinzeitwesen angefangen hat? Dann herzlich Willkommen beim Weihnachts-Wichteln im Bücherforum meines Herzens! Dass ihr mich nicht falsch versteht: Für mich ist diese Aktion ein jährliches Vorweihnachts-Highlight, das ich auf gar keinen Fall missen möchte. Aber zivilisiertes Verhalten, das ist etwas für Anfänger und Weihnachtsmuffel und einmal im Jahr reduziert sich auch beim solidesten Leser das Bewusstsein auf zwei Dinge: jagen und gejagt werden .

Zielobjekt A: das Wichtelkind. Priorität: hoch.

Gemütlich ein Buch bestellen, diverse Kekse kaufen und abschicken? Von wegen! Es soll schließlich das Päckchen werden, da sind härtere Geschütze gefordert: Profile stalken, Gästebücher durchforsten, die Posting-Chronik durchpaddeln... Nebenbei will das Wichtelkind natürlich noch gehörig mit falsche-Fährte-Tipps verwirrt werden und vom Kampf mit und gegen Geschenkpapier, grundsätzlich zu klein geratenen Päckchen und die Abmessungs- und Gewichtsbeschränkungen diverser Paketdienste will ich gar nicht erst anfangen.
 
Zielobjekt B: die Wichtelmama/ der Wichtelpapa. Priorität: mittel
Weil man ja sonst nichts zu tun hat, habe ich mich auch dieses Jahr wieder emsig daran versucht, meine Wichtelmama vorzeitig zu enttarnen. Es ist Tradition, dass während des Wichtelns im Forum mit mehr oder minder hilfreichen Hinweisen nur so um sich geworfen wird und zehn neue Seiten Posts an einem Nachmittag waren keine Seltenheit . Da wurden Kinder beiseite geschoben, Ehemänner und Freunde vertröstet und der Staubsauger in die Ecke geschoben, um ja keinen Tipp zu verpassen und die geführten Listen regelmäßig optimieren zu können. Auch wenn ich letztendlich natürlich auch dieses Jahr wieder grandios an der Enttarnung gescheitert bin, hat diese leicht irre Schitzeljagd meinem inneren Detektiv-Frosch super viel Spaß gemacht!

Zielobjekt C: das Wichtelpäckchen. Priorität: überirdisch
Wer denkt, dass nun langsam Ruhe einkehrt, der irrt sich gewaltig. Denn mit dem ersten "Päckchen abgeschickt" wird die Selbstkontrolle endgültig winterschlafen geschickt und es gibt nur noch dich- und die Jagd. Es geht schließlich um Leben und Tod das Wichtelpäckchen, da kennen wir keine Freunde mehr. Keine Uhrzeit ist zu früh, um neben der Tür auf das Zielobjekt zu warten. Keine Treppe ist zu steil, um sie nicht in Kurzzeit hochzusprinten, wenn es vermeintlich gesichtet wurde. Kurzum: Absoluter Ausnahmezustand! Denn plötzlich sind sie überall, die Paketdienste, nur nicht an der richtigen - nämlich deiner - Haustüre . Ich schwöre, dass manches Fahrzeug unsere Straße nur abgefahren ist, um mich den Hechtsprung zur Haustür springen zu lassen. Ich erspare euch die Details und mir die Peinlichkeiten und lasse Bilder sprechen:

 




Dem Paketmensch konnte ich zwar nicht persönlich um den Hals fallen, aber meine Eltern hatten entsprechende Instruktionen und so wartete es eines abends auf mich: blau, groß, schwer und verziert mit Weihnachtsaufklebern. Ich liebe Glitzersticker! Ich liebe Wichteln! Hach !

Und jetzt? Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, wieder ganz traditionell an Heiligabend auszupacken. Aber Moment, was ist das? "Öffne mich... Ööööffne mich. ÖFFNE MICH!!", ruft es da jeden Tag ein bisschen lauter. Jetzt heißt es also stark bleiben! Wir werden sehen...



Kommentare:

  1. *lach* tut mir ja Leid, aber ich musste eben so Grinsen und Lachen, als ich das eben gelesen habe ;) Und eigentlich ist es auch total süß, wie so ein Päckchen einen beeinflussen kann.

    Wenn es dich tröstet - wir können ja gemeinsam hibbeln und versuchen zu widerstehen. Ich habe mein Wichtelgeschenk aus dem Forum, in dem ich noch bin, nämlich auch schon bekommen und darf jetzt bis Weihnachten warten ;) und ich bin ja eine, die immer furchtbar neugierig ist und alles wissen will...
    Aber das Wichteln selbst geht bei uns doch etwas ruhiger über die Bühne, vielleicht weil es nicht so ein großes Forum ist und fast jeder jeden kennt...

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist schon in Ordnung *g* Und hey, es war nicht "ein" Päckchen :P Nein, du hast schon Recht- eigentlich irre, dass man einen kleinen Quader so hypet. Aber ich bin so ein kleiner Weihnachtsfrosch und kann mich schon für ein paar weihnachtliche Teelichter unheimlich begeistern. Beim Weihnachtswichteln kenne ich dann kein Halten mehr *g*

      Ui, du wartest auch noch aufs Auspacken? Ja, dann lass uns gemeinsam standhaft bleiben! Wir hätten theoretisch gleich nach Erhalt auspacken dürfen (die ersten haben das schon im November gemacht, tz ^^") aber ich bin traditionelle Heiligabend-Auspackerin. Nicht, dass ich nicht auch furchtbar neugierig bin! Aber ich genieße diese Vorfreude :o) Und es sind nur noch zehn Tage!!
      Ruhig war es bei uns nicht *lach* Dieses Jahr waren es knapp 100 Teilnehmer und das war wirklich eine Gaudi ^^ Aber es hat wirklich Spaß gemacht und man ist ja nicht dazu verpflichtet, das Ganze so intensiv zu verfolgen. Mal unabhängig von dem ganzen Post-Chaos wurden bisher ausnahmslos wunderschöne und sehr liebevoll zusammengestellte Päckchen geöffnet, da geht einem das Herz auf <3

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Boooar von wem ist denn das? :D
    Ich könnte das niemals aushalten!!!!
    Ich musste mich bei meinen Wichtelgeschenken so sehr zusammenreißen. Ich bin fast umgekommen vor Neugierde.
    Verrate uns dann ja, was drin ist. :D

    Ganz liebe Grüße
    Becci

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde berichten :o)
      Wenn ich mir so etwas einmal vorgenommen habe, dann kann ich echt eisern sein. Aber bis ich mal soweit bin, das ist eine ganz andere Geschichte... Ich mag diese Vorfreude aufs Auspacken aber wahnsinnig gerne und werde an Heiligabend wahrscheinlich Honigkuchen-Pferd-grinsend am Tisch sitzen.

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Ha, der Text ist wieder einmal der Hammer :-)
    Ich liebe es auch zu wichteln und habe dieses Jahr bei einem Nikolaus- und einem Weihnachtswichteln mitgemacht.
    Die Aktion in deinem Lieblingsbuchforum tönt wirklich sehr interessant :-D Ich glaube, das wäre auch etwas für mich . . . . so für einmal im Jahr zurück zu den Wurzeln - zurück zu Jäger und Sammler . . . das wäre es doch *g*

    lG Favola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ^///^
      Ein kleines bisschen habe ich wie immer übertrieben, also gaaanz so schlimm war es nicht. Oder zumindest nicht für alle ;o) Es ist ja keine Pflicht sich so intensiv am Tips-geben-und-fangen zu Beteiligen, aber es hat wirklich super viel Spaß gemacht. Kann ich dir nur empfehlen :D Auch vom Wichteln abgesehen mache ich immer gerne für den BT (aka tolltes Bücherforum überhaupt ^^), um mal ganz dezent die Schleichwerbungsfahne zu schwenken ;o)

      Liebe Grüße,
      Kermit

      Löschen
  4. Haha, schön, das du so viel Spaß dabei hast!
    Mir ist der BT inzwischen ein bisschen zu groß geworden. Ich lese zwar noch öfter still mit, aber irgendwie ist es immer das gleiche Palaver...vielleicht bin aber auch nur Forumsmüde geworden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, ich glaube ich weiß schon, was du meinst. Mir ist es vor allem im Smalltalk-Bereich aufgefallen, in dem ich mittlerweile kaum noch aktiv bin. Aber bei mir ist das vllt auch eine Mischung aus Wintermüdigkeit und Zeitmangel. Aber viele von den "Ur-Mitgliedern" scheinen zur Zeit eher still mitzulesen, oder kommt mir das nur so vor? Teilweise hat es unter den Neulingen (ohne dass ich das böse meine) halt doch eher Chat-Charakter. Mal sehen wie sich das entwickelt.
      Das Wichteln war so toll ^^ Gerade auch weil sich viele beteiligt haben, von denen man sonst nicht mehr so oft liest :)

      Löschen