Mittwoch, 20. Februar 2013

[BuchBlubb] ► Beautiful Disaster [EN] (Jamie McGuire)



Intensiv.
Obsessiv.
Desaströs...
♠Dt.: Beautiful Disaster
♠Verlag: Simon&Schuster
♠Seiten: 418
♠Genre: Jugendbuch, Romantik
♠Reihe: Abby&Travis/Disaster #1

1st: >>Everything in the room screamed that I didn´t belong.<<
Braves Mädchen: Abby Abernathy trinkt nicht, flucht nur selten und sie arbeitet hart, um am College erfolgreich zu sein. Ihre Vergangenheit hat sie hinter sich gelassen- denkt sie.
Böser Bube: Travis Maddox verbringt seine Nächte als Angstgegner "Mad Dog" in illegalen Fight Clubs und bei Tag pflegt er seinen Ruf als wandelnder One-Night-Stand. Seine Couch hat noch keine Frau zwei Mal belegt und daran will er auch nichts ändern- denkt er.
Totales Desaster? Travis scheint alles zu sein, was Abby unbedingt meiden muss- und will. Trotzdem kann sie einer Wette nicht widerstehen: Gewinnt sie, dann muss er einen Monat lang enthaltsam bleiben. Verliert sie aber, hat sie für die gleiche Zeit in seinem Apartment zu leben... Was als simples Spiel beginnt, führt beide bald an ihre Grenzen: Intensiv, obsessiv- zerstörerisch? Oder der Anfang einer Beziehung, die ihres gleichen sucht?



Angeschwemmt... wurde das Buch ziemlich spontan. Ich habe das Cover gesehen (Liebe!), ich habe den Klapptext gelesen (Liebe!) und ca. zwei Minuten später war die Flaschenpost zum Buchhändler meines Vertrauens unterwegs.

Abgetaucht...
bin ich denn auch ohne Wenn und Aber. Ich kann nicht einmal genau sagen, woran es lag, dass diese Geschichte mich nahezu von der ersten Seite an in ihren Bann gezogen hat, denn herausragend schreibt die Autorin nicht. Kurzweilig, geradlinig und mit einer gut gewählten Dosis Highschool-Slang lässt sich das Buch problemlos lesen, aber der Stil ist eher Parkett, als kunstvolle Beleuchtung. Den eigentlichen Zauber hat für mich wohl das toll beschriebene Highschool-Setting ausgemacht. Man muss nicht von der ersten bis zur letzten Stunde jeden Gang zur Mädchentoilette mit verfolgen, aber typische Klassenzimmer- und Mensaszenen oder Studentenpartys dürfen natürlich nicht fehlen und vermitteln das richtige Campus-Feeling zur Geschichte.

Badegäste... werden durch das klassische (aber für mich, wenn gut gemacht, immer wieder unwiderstehliche) "Böser Junge, braves Mädchen"-Duo besetzt. Zumindest auf den ersten Blick. Auf den Zweiten hat Travis mehr zu bieten, als einen in vertikalen und horizontalen Auseinandersetzungen durchtrainierten und mit Tattoos verzierten Prachtkörper und auch Abby verträgt für die brave Studentin, als die sie sich gerne gibt, deutlich zu viel Tequila. Aber ganz ehrlich? Das war mir vor allem anfangs völlig egal. "Bad boy, good girl" ist eigentlich dermaßen alter Stoff, aber bei allen Teichgöttern, Jamie McGuire weiß es, ihn zu weben! Die beiden sind das Pärchen, bei dem man gar nicht so genau sagen kann, warum man sie immer zu anstarren muss, von dem man den Blick aber einfach nicht abwenden kann. Daneben verblassen nahezu alle Nebencharaktere leider ein bisschen, aber da beste Freundin "Mare" America für mich mit ihrer schrillen und scheinbar gehirnzellenfreien Art ohnehin meistens zum "Nightmare" wurde, hat mich das nicht sonderlich gestört. Wer brauch schon Beiwerk, wenn er sich von Travis Einfallsreichtum unterhalten lassen kann?


Schwimmzüge... haben deshalb auch bis etwa zur Hälfte des Buches wunderbar funktioniert. Die Mischung Abby-Travis war so prickelnd, verführerisch und teilweise auch derart explosiv, dass ich gar nicht wollte, dass irgendein anderer Charakter auch nur einen Satz mehr als nötig gewidmet bekommt. Von magnetischer Anziehungskraft zwischen den beiden habe ich oft gelesen. Ja, definitiv. Aber was ihre Beziehung ausmacht, ist gerade die Kehrseite: kein Magnet ohne zwei Pole und keine Verführung ohne Zurückweisung. Sie ziehen sich an, sie stoßen sich ab und können doch auf eine zunehmend ungesunde Art nicht voneinander lassen. Diese Atmosphäre kann man nicht in Worte fassen, die muss man erlesen. Wer sich wie ich in der Beziehung zwischen Hauptcharakteren verlieren kann, dem darf ich hier akute Suchtgefahr bescheinigen. Um mich war es schnell geschehen und kleinere Logiklücken oder stellenweise nicht all zu stark ausgeprägte Charaktertiefe waren mir untypischerweise schlichtweg egal. Leider konnte Jamie McGuire dieses rauschähnliche Lese-Hochgefühl aber nicht halten und irgendwann ließen mich manche doch arg dramafördernde und dabei leider unverständliche Entscheidungen der Charaktere langsam aber sicher auf den Boden der Tatsachen zurückgleiten. Dieses Buch ist nicht perfekt durchdacht und sicher auch kein Vorbild- aber ein Erlebnis allemal und vor allem im ersten Drittel ein einmaliges noch dazu!


Ein Fall von "Ganz oder gar nicht": Ihr sucht Vorbilder,  Moral oder permanent rosarot-kuschelige Pärchen? Finger weg! Alle anderen sollten zusätzliche Lesestunden einplanen, denn diese Gratwanderung zwischen Romanze und Disaster fesselt.

Inhalt: ♥♥♥♥♥ || Atmosphäre: ♥♥♥♥ || Charaktere: ♥♥♥♥♥
Sprache: ♥♥♥♥ || Aufmachung: ♥♥♥♥♥
Lesespaß: ♥♥♥♥
20.02.2013


Kommentare:

  1. Das Cover ist wirklich schön. Zum Glück erscheint das Buch in Deutschland im April mit dem selben Cover :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es auch trotal traumhaft. Es hat dann doch diese metallisch-glänzende Aufmachung und hach, ich könnte es stundenlang anschmachen ^^ Wirklich toll, dass Piper das Cover beibehalten hat. Ich kann dir das Buch wirklich empfehlen und im Regal sieht es sehr chic aus :D

      Löschen
  2. Huhu,
    ich habe den Teich für einen Award nominiert (:
    http://sturmwindundfeenstaub.blogspot.de/2013/02/award.html

    AntwortenLöschen
  3. Huhu ,
    Ich bin gleich mal deine Leserin geworden nach deiner schönen Rezension musste ich !! :) Bin sogar gleich 2 mal Leserin geworden (Bloglovin und Google^^) doppelt hält eben besser ;) Würde mich freuen wenn du auch mal bei mir vorbei schaust !! XD Alles Liebe Jenny

    Schau vorbei : http://jemasija8.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu!

      Freut mich sehr, dass es dir hier gefällt und hoffe, du kommst gelegentlich mal vorbeigeschwommen :)
      Klaro, vielen Dank für den Link. Ist bei er nächsten Blog-Runde heute Abend ganz oben auf der Liste.

      Liebe Grüße,
      Kermit

      Löschen