Samstag, 6. April 2013

[Lesenacht] ►MondscheinSeiten #3



Kann es Zufall sein, dass meine letzte Prüfung einen Tag vor der monatlichen Lesenacht im Büchertreff stattgefunden hat? Wohl kaum! Ein Hauch von Schicksal, wie man es in Fluch der Karibik so schön sagen würde und dem möchte ich mich natürlich nicht in den Weg stellen. Deshalb wurden soziale Kontakte auf morgen - und das nicht zu früh, versteht sich! -  vertröstet, diverse fett- und kohlenhydratreiche Lebensmittel der Kategorie "Im nächsten Leben bin ich bestimmt eine Karotte" eingekauft und eine Auswahl an Eistees kühl gestellt. Neben diesen Kalorien im geschätzt vierstelligen Bereich Leckerbissen darf natürlich auch ein Buch auf der Froschzunge nicht fehlen.
Na, möchte jemand raten? Richtig:

Es kann nur einen geben!


Ab 20 Uhr verbarrikadiere ich mich also mit "Asche und Phönix" in meinem Zimmer und werde ein paar Minuten später vermutlich schon nicht mehr in dieser Wirklichkeit sein. Ich freue mich so! Seit dem Herbst lächelt das Buch mich an, jeden Tag wurde der Countdown ein bisschen kürzer und jetzt ist es soweit. Falls ich mich losreißen kann, dann findet ihr hier gelegentlich Updates oder könnt der Leserunde einen Besuch abstatten.


Kai Meyer: Asche & Phönix
Parker und Ash haben nichts gemeinsam. Er ist Hollywoods größter Jungstar, das Gesicht des Magiers Phönix aus den Glamour-Filmen. Sie ist eine "Unsichtbare", nirgends zu Hause, getrieben von der Angst, wie alle anderen zu sein. Doch danne rwischt Parker Ash in seiner Londoner Hotelsuite, wo sie gerade sein Bargeld klaut. Parker kann sein Leben im Fokus der Medien nicht mehr ertragen. Und nutzt die Chance, mit Ash vor den Fans und Paparazzi zu fliehen. Dabei scheint er geradezu körperlich abhängig von Ruhm und Aufmerksamkeit. Ihre gemeinsame Flucht führt sie durch Frankreich an die Côte d´Azur- auf den Spuren eines teuflischen Paktes, verfolgt von einer Macht, die sie gnadenlos jagt.


Update #1: 20.13 Uhr
Essen steht bereit, Trinken steht bereit, genügend Schokolade ist auch vorrätig und - ganz wichtig - das Buch liegt auf der Schmuserolle, lächelt und ruft meinen Namen. Theoretisch bringen mich also keine zehn Nilpferde in den nächsten Stunden dazu, aus dem Lesebecken zu steigen. Parker und Ash, ich komme!

Update #2: 21.50 Uhr
Huch, wo ist denn die Zeit geblieben? Ich könnte schwören, dass ich vor maximal fünf Minuten das Buch in die Hand genommen habe. Aber schwupps, sind es schon 150 gelesene Seiten! Was habe ich diesen Autor vermisst: Der Schreibstil, die Charaktere, die Handlung. Egal wie viele Bücher Kai Meyer schreibt, jedes davon ist etwas Einzigartiges. Ash und Parker (Fanfrosch-Alarm!!) sind sympathisch und interessant, die Handlung nimmt an Fahrt auf und das französische Setting ist herrlich atmosphärisch! Hoffentlich hört die Geschichte niiiee auf!

Update #3: 23.27 Uhr
Ein wunderbares Buch für eine Lesenacht :) Eine Mischung aus "Oh mein Gott, ein Buch Schatz von Kai Meyer!!"-Sentimentalität (Er ist und bleibt für mich einfach der Autor!) und wirklich guter Geschichte. Ich hatte letztes Jahr gemeint, dass ich auch gerne mal wieder High-Fantasy von ihm lesen würde und das stimmt. Aber Parker&Ash *_* Die Zwei sind so awesome! Auch der Plot gefällt mir gut und es muss eben nicht immer knallen, funkeln und Vampirzähne haben, um zu begeistern. Möchte jemand dagegen wetten, dass ich das Buch bis morgen früh durch habe?

Update #4: 1.51 Uhr
Es ist zu Ende ._. Mir war nach den ersten fünfzig Seiten schon klar, dass ich das Buch nicht mehr würde weglegen können. Aber die letzte Seite zuklappen, das kann nur zu früh sein, egal wie dick oder dünn das Buch war. Es ist nie genug, weil es einfach toll ist! Ich glaube es war Lisa von Books&Senses, die das Lesen von Asche&Phönix als "Heimkommen" beschrieben hat und besser könnte man es nicht ausdrücken. Jetzt bin ich "daheim" und habe die Tür hinter mir geschlossen und bin müde, aber glücklich. Ja, ich rede wirr xD Deshalb husche ich jetzt ins Bett und lasse das Kopfkino nochmal arbeiten. Es war auf alle Fälle eine ganz wundervolle Lektüre.
Gute Nacht allerseits!


Kommentare:

  1. Schöner Beitrag und schön zu lesen, dass du das Buch komplett geschafft hast - whow!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Buch lies sich auch wahnsinnig gut lesen :) Es gibt auch Bücher, die kann ich nicht am Stück lesen. Aber "Asche und Phönix" ist wirklich eine tolle Lesenacht-Lektüre.
      Kann ich nur empfehlen.

      Löschen
  2. Wow, da hast du aber einen tollen Marathon durchgezogen. "Asche & Phönix" fand ich auch sehr gelungen. Nicht mein Liebling (ich liebe die Arkadien-Bücher einfach), aber anders und sehr 'catchy'. Wie gefiel dir denn das Ende so? Würde mich interessieren. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war soo schön! Ich hab die Seiten regelrecht aufgesogen und "catchy" ist wirklich das richtige Wort dafür! Kann dir auch nur zustimmen: Mein Favorit unter Kai Meyers Büchern ist es nicht (ich liebe z.B. auch Arkadien oder die Sturmkönige wahnsinnig doll) aber es war ganz wunderbar zu lesen.
      Das Ende fand ich ziemlich gut :) Nas im Hotel und in Parkers Haus passiert ist, nachdem die zwei weg waren, fand ich sehr schade ._. Aber insgesamt ein toller und stimmiges Finale, auch wenn ich mir ab einem gewissen Punkt schon gedacht habe, in welche Richtung es geht. Wie hat es dir denn gefallen? Ich habe deine Rezi bisher noch nicht gelesen, das muss ich noch nachholen.

      Löschen
    2. Mir gefiel es auch sehr sehr gut. Das Ende hat bei mir ein "?" auf der Stirn hinterlassen. Aber irgendwo passt es zu Kai Meyer. :)

      Löschen
    3. Meinst du mit dem Fragezeichen die Szene bei der Filmpremiere oder später?
      Ein Ende ganz ohne Fragezeichen geht wohl wirklich nicht ;o)

      Löschen
    4. Nein ich meinte mit Fragezeichen wirklich die allerletzte Seite. Da war ich doch sehr verwirrt...aber wie gesagt, es passt zu Kai Meyer.

      Löschen
  3. Jetzt muss ich (endlich) einmal einen Kommentar da lassen. Es schreit ja förmlich danach ;-D
    Es freut mich, dass Dir dieses Buch so gut gefallen hat! Da freue ich mich umso mehr diesen Schatz bald in die Hände zu nehmen! Es wartet nämlich seit der Leipziger Buchmesse (jaaa, ER hat es signiert *sabber*) darauf, gelesen zu werden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dir rolle ich den roten Kommentarteppich aus :D
      Oooh, du hast es signiert! Ganz, ganz viel Spaß mit diesem Buch! Es ist wirklich wunderbar zu lesen und wie Sandy so schön gesagt hat sehr "catchy". Rechne also besser damit, es nicht aus der Hand legen zu können ;o) Ach, ich könnte es auch direkt nochmal lesen ^^

      Löschen