Mittwoch, 16. April 2014

[geLesefuttert] ► 7 Days 7 Books 3rd Day - It's a Bicycle Race!



http://booksforalleternity.blogspot.co.at/2014/04/7-days-7-books-osterspecial.html




Update #1: 12.00 Uhr
Aufstehen, gemütlich frühstücken und dann endlich mit dem Buch meines 7d7b-Stapels anfangen, auf das ich mich mit am meisten freue, yeah! Tja, ich hätte es besser wissen müssen... Als ich nämlich gerade beim letzten Schluck Kaffee war, kam meine Mutter von ihrer Einkaufsrunde zurück und damit nahm das Unglück seinen Lauf...

"Der Supermarkt hatte Kiwi im Angebot und ich habe uns ein paar mitgebracht."
Ich starre auf die Körbe in ihrer Hand- sie sieht aus, als hätte sie eine Plantage geplündert.
"Ich muss gleich zur Arbeit, aber könntest du vielleicht noch ein paar besorgen?"
WTF? Will sie die ganze Straße mit Kiwi-Marmelade versorgen?
"Du wolltest doch, dass dein Vater dir das neue Bücherregal baut, ODER?"
Verdammt. Verdaaammt.

Das waren Verhandlungstechniken aus der untersten Schublade, aber was hatte ich für eine Wahl? Zehn Minuten später bin ich also losgeradelt und man sollte nicht glauben, wie viele davon in einen Rucksack passen... Spätestens in einer Woche werden wir morgens, mittags, abends und dazwischen nur noch Kiwi essen, aber  wir brauchten sie ja unbedingt. Was tut man nicht alles für ein neues Regal! Dafür habe ich mir jetzt aber eine Lesepause verdient und die werde ich - yippieh, yippieh, yeeaaah - mit "Kirschroter Sommer" von Carina Bartsch verbringen.

Würdest du deiner ersten Liebe eine zweite Chance geben?
Die erste Liebe vergisst man nicht. Niemand weiß das besser als Emily. Nach sieben Jahren trifft sie wieder auf Elyas, den Mann mit den leuchtend türkisgrünen Augen. Der Bruder ihrer besten Freundin hat ihr Leben schon einmal komplett durcheinandergebracht, und die Verletzung sitzt immer noch tief. Emily hasst ihn, aus tiefstem Herzen. Viel lieber lenkt sie ihre Aufmerksamkeit auf den anonymen E-Mail-Schreiber Luca, der mit seinen sensiblen und romantischen Nachrichten ihr Herz berührt. Aber kann man sich wirklich in einen Unbekannten verlieben?


Hat irgendjemand die Bücher noch nicht gelesen? War irgendjemand nicht begeistert? Ich glaube nicht ;) Ich jedenfalls liebe diese Art von Geschichte und bin soo vorfreudig! Bis später :)

Update #2: 20.00 Uhr
Hmpf. Das war meine erste Reaktion auf "Kirschroter Sommer". Das sollte das Buch sein, von dem so viele geschwärmt haben? Der Schreibstil war holprig, aufgesetzt, ich weiß nicht. Emely schlug selbst Ellie aus "Scherbenmond" im Spiel Z-I-C-K-E um Längen und beim unbekannten E-Mail-Schreiber, den Emely ja so Zucker findet, hätte man schleimbedingte Rutschgefahr-Schilder aufstellen müssen. Aber hey, ein oder zwei Kapitel konnte ich ja noch weiterlesen, bevor es dann aber wirklich mal ans Aufräumen geht. ... Will jemand raten? Drei Stunden später habe ich kein einziges Mal unterbrochen und inzwischen bin ich auf Seite 250. Aaaawh!! Das ist meine aktuelle Reaktion auf "Kirschroter Sommer"! Den Schreibstil finde ich an manchen Stellen war immer noch gewöhnungsbedürftig und fragt mich nicht, warum Emely mir nicht mehr auf den Froschgeist geht. Aber irgendwo zwischen Strawberry Margarita und Billiard hat es gefunkt zwischen mir und dem Buch und inzwischen bin ich süchtig-süchtig-süchtig! Man weiß leider immer noch nicht genau, mit was Elyas sie damals so furchtbar verletzt hat, weil er jegliche Andeutung in diese Richtung komplett übergeht. Das schreit eigentlich "Missverständnis" und ich bin gespannt, was sich Frau Bartsch da ausgedacht hat. Wehe, das wird nicht gut, so sehr wie sie uns auf die Folter spannt ;) Aber ansonsten kann ich kaum klagen. Die Geschichte ist witzig, Elyas ein Wort gewordener Traum mit türkisfarbenen Augen und Emely... Muss man mit Humor nehmen *g* Nein wirklich! Es ist nichts Niedagewesenes - im Gegenteil - aber irgendwie hat mich die Geschichte dann doch komplett gefangen genommen und wenn das ein Buch nicht auszeichnet, was dann? Am liebsten würde ich J-E-T-Z-T weiterlesen, aber eigentlich warten da ja noch eine Blog-Runde und das Chaos meines Zimmers... Ein Kapitel vielleicht noch O=)?

Update #3: 22.00 Uhr
Ich lese immer noch...

Update #4: 23.00 Uhr
Ooooh nein! Oooooh nein!!! Das kann N-I-C-H-T das Ende sein! Ich habe mal von einer Bloggerin gelesen, die Sonntags die Tankstellen in ihrer Umgebung abgeklappert hat, um an "Türkisgrüner Winter" zu kommen und wenn ich das Buch nicht schon hier hätte... Heilige Teichgötter, ich bin am Ende. Dabei hatte das Buch eigentlich nichts, was man in einer YA-Romanze nicht so oder ähnlich schon einmal gelesen hätte. Was also hat mich so begeistert? Elyas? Die tolle Atmosphäre? Elyas? Der witzige Schlagabtausch? Elyas? Die romantischen Szenen? Elyas? Das gewisse Etwas? Elyas? Was es auch war, ich will mehr davon! Auch wenn ich eigentlich duschen müsste. Auch wenn ich immer noch nicht aufgeräumt habe. Auch wenn ich morgen früh aufstehen muss. Ich will mehr davon!! Dieses Ende, das DARF doch einfach nicht wahr sein. Wie blind kann man denn sein? All diese Zaunpfähle hätten Emily längst erschlagen müssen und sie kapiert es einfach nicht, aaaargh!!! ... Ja, ich bin dezent aufgebracht. Aber wenn ihr die letzte Seite lest, dann werdet ihr mich verstehen. Trotzdem (oder gerade deswegen) war das Buch ein absoluter Volltreffer. Es hat alle Klischees bedient, aber irgendwie auch kein Einziges und hach. Buchblubb folgt!
Jetzt gehe ich aber wirklich weiterlesen eine Blogrunde schwimmen ^^


Kommentare:

  1. Uuuuuuh, das hört sich aber ganz nach dem bösen Wort Erpressung an. Nicht nett. Aber für Bücherregale würde man viel auf sich nehmen, nicht? Da musst du jetzt Druck machen damit die Regale bald kommen, nicht dass sich dann in der Zwischenzeit die nächste Möglichkeit für deine Mama bietet, für dich da Arbeit zu finden ;)
    Aber ernsthaft, was macht man mit so vielen Kiwis? oO

    Pfff, ich habe Carina Bartsch tatsächlich nicht gelesen. Und habe es auch nicht vor. So, du wolltest es ja wissen :P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *g* dieses eine Kapitel kann aber auch immer gefährlich werden und ehe man sich versieht zeigt die Uhr Mitternacht an und man ist durch mit dem Buch ;) Aber hey, es läuft dir ja nicht davon und wenn es grade so schön passt MUSS man einfach weiter lesen.

      Löschen
    2. Das Problem mit dem Bücherregal ist, dass mein Papi es mir baut und ich deshalb wirklich auf das Wohlwollen meiner Eltern angewiesen bin ;) Ich habe an den Wänden keinen Platz mehr und er hat versprochen, mir etwas für die Decke zu bauen. Die Kiwi-Geschichte war also vermutlich nur die erste von vielen xD

      Was man mit so vielen Kiwis macht? Das habe ich meine Mami auch gefragt und - Überraschung! - sie hatte keine wirklich befriedigende Antwort. Ich sag es ja: Nächste Woche gibt es Kiwi zum Frühstück, Kiwi zum Mittagessen etc ;)

      Es gibt tatsächlich jemanden, für den das Buch nichts ist? Wahnsinn :P Nein ernsthaft. Ich habe nur schon soo viele Rezensionen zu dem Buch gelesen, dass es irgendwie gefühlt jeder shcon kannte.

      Und was das extra Kapitel angeht hattest du natürlich vollkommen Recht. Hätte ich mal deinen Eintrag zuerst gelesen... Aber vermutlich hätte das auch nichts geändert. Ich bin ja schon stolz auf mich, dass ich die Nacht nicht mit "Türkisgrüner WInter" durchgemacht habe.

      Löschen
  2. Owei, bin ich froh, dass mich meine Familie nicht mehr erpressen kann - oder nur ganz selten ;)
    Ich kenne Carina Bartsch gar nicht, ist aber auch kein Wunder, ich hab's nicht so mit Romanzen. Jedenfalls viel Spaß mit dem Buch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das macht nicht immer Spaß ;)
      Eine Romanze im klassischen Stil ist es eigentlich nicht. Eher ein 500-Seiten-Schlagabtausch, bei dem man als Leser aber natürlich auf die Romanze hinfiebert. Falls du mal im Buchladen über "Kirschroter Sommer" stolperst, kannst du ja mal reinlesen. Wenn dir der Schreibtil und die Dialoge zwischen Emely und Elyas gefallen, dann könnte das Buch auch etwas für dich sein, wenn Romanzen eigentlich nicht dein Genre sind.

      Löschen
  3. Die Kiwi-Geschichte hat grade meine Stimmung unglaublich erhöht :D
    Bei mir hat gestern auf der Supportleitung für eine Shopsoftware jemand angerufen, der Sushi bestellen wollte. das war auch sehr unterhaltsam.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viel Spaß beim Lesen wünsche ich dir natürlich auch... Hab ich dank der ganzen Kiwis ganz vergessen :D

      Löschen
    2. Beim Software-Support Sushi bestellen? Wie cool xD Einen Versuch war es wert ;)
      Danke, den hatte ich! Ein tolles und unheimlich fesselndes Buch <3

      Löschen
  4. Ich hab die Bücher auch nicht gelesen und werde sie wohl auch nicht lesen. Das ist jetzt nicht unbedingt mein Geschmack :D !

    Bei deiner Kiwi-Geschichte musste ich gleich an das Limetten-Dilemma denken. Und zwar hat sich der Bekanntenkreis von meinen Eltern zusammengeschlossen und hat zum Stadtfest immer eine Caipi-Bar organisiert. In dem einen Jahr gabs einen Unfall auf dem Parkplatz mit dem Resultat das unsere ganzen 1000+ Limetten durch die Gegend gekullert sind. Es war aber nur eine einzige Person, die die Limetten holen sollte und musste die dann ganz allein einsammeln. Hinterher mussten die dann alle noch gewaschen werden, weil die ja ganz in den Cocktail kommen. Das war eine sehr amüsante Aktion und eine noch lustigere Geschichte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwie scheint die Bücher doch nicht jeder gelesen zu haben ^^" Ich habe nur shcon so viele Rezensionen dazu gesehen, dass aus meiner Sicht gefühlt jeder Carina Bartsch schon kannte.
      Aber wenn das nicht dein Genre ist, dann wirst du darum wohl eher auch weiterhin einen Bogen machen :)

      Das ist ja zu gut! Du hast mir damit gestern echt den Tag erheitert. Kopfkino vom Feinsten :D Der arme Mensch, der die ganzen Limetten einsammeln musste. Der Parkplatz muss ja voll gewesen sein mit Limetten! Hoffentlich gabs dann wenigstens noch Caipi gratis ;)
      "Noch lustigere" Geschichte trifft es *g* Ich bi ja ein kleines bisschen schadenfroh veranlagt und kann mich über so etwas köstlich amüsieren ^^

      Löschen
  5. Wie vertraut ist mir das denn! Ach, Eltern, die haben so ihre Tricks. "Kirschroter Sommer" habe ich gelesen und es hat mich gut unterhalten, aber mehr auch nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jap, die wissen wie sie es machen müssen *g*

      Ich glaube mit "Kirschroter Sommer" hatte ich gestern einfach perfektes Timing. Das war soo schön <3 Den Nachfolger kennst du dann bestimmt auch, oder? Wehe Frau Bartsch, wenn es kein RICHTIGES Happy End gibt ;)

      Löschen
    2. Emely ist wirklich eine Nummer für sich. Das wird dich auch noch im zweiten Teil begleiten. Nimm sie einfach mit deiner gewohnten Froschfassung hin, ansonsten drehst du bei dem Mädel durch.

      Löschen
    3. Ich habe es versucht und 200 Seiten lang hat das auch ganz gut funktioniert, aber dann war selbst ich mit meinem Froschlatein am Ende. "Eine Nummer für sich" ist sehr, sehr nett ausgedrückt ;)

      Löschen
  6. Ich habe "Kirschroter Sommer" noch nicht gelesen, aber schon sehr viel gutes darüber gehört. :)
    LG
    Suny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es scheint mir wirklich nur so vorgekommen zu sein, als hätten viele das Buch schon gelesen. Ich habe so viele Rezis dazu gesehen, dass irgendwie gefühlt jeder Carina Bartsch schon kannte, aber der Eindruck hat wohl doch getäuscht ^^

      LG Kermit

      Löschen
  7. Solche Bestechungsversuche kenne ich auch, auch wenn eine Kiwi-Überversorgung da bisher noch kein Thema war ;)
    Kirschroter Sommer kenne ich auch nicht, aber in dem Genre bin ich auch nicht ganz so häufig unterwegs.
    LG Rissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich lese Bücher aus dem Genre sehr gerne- wenn sie gut sind. Da ich aber schon den ein oder anderen Reinfall erlebt habe, bin ich in letzter Zeit auch eher anderweitig untergetaucht. Ohne die Dutzenden begeisterten Rezensionen hätte ich mir die Bücher wohl nicht gekauft, weil es doch arg nach schon dagewesen geklungen hat. Aber ich bin so froh, dass ich den Versuch gewagt habe :)
      Falls du mal im Buchladen auf "Kirschroter Sommer" stößt, kannst du ja mal reinschnuppern. Es ist "anders", auf eine gewisse und sehr charmant-witzige Art und Weise.

      LG Kermit

      Löschen
  8. Uha eine Heldin noch zicker als Ellie aus Splitterherz? Wie ist das möglich? ;P Aber freut mich, dass das Buch dir dann doch noch ans Herz gewachsen ist. Hatte auch schon lange überlegt, ob ich es mal probieren soll. Ab und an lese ich ganz gerne reine Liebesgeschichten, aber so eine Prota? Hmm ;D Mal dein Endurteil abwarten!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sagen wir es so: Emely zieht die Ellie-extrem-Tour auf gefühlt 500 von 512 Seiten durch ;) Am ANfang hat sie meinen Nerven wirklich einiges abverlangt mit ihrem "Ich bin soo hässlich und Elyas ist soo doof" und eigentlich ändert sich ihre Einstellung bis zum Ende nicht. Aber irgendwann hat es bei mir gefunkt und ich konnte über ihre sarkastische Art lachen. Elyas war daran definitiv nicht unschuldig, der macht es nämlich genau so- lach Emely aus, das macht sie erträglich :P Nein ernsthaft, ich würde einfach mal den versuch wagen. Ich kann dir natürlich nicht versprechen, dass du das Buch nicht am liebsten gleich in die Tonne kloppen würdest- aber falls es dir gefallen sollte, dann (hoffentlich) so richtig!

      Löschen
  9. Öh, ich habe "Kirschroter Sommer" auch noch nie gelesen, aber mit deinem Satz, dass die Heldin noch zickiger ist als Ellie, hast du mich ziemlich abgeschreckt - da hilft die ganze späte Begeisterung nichts mehr. *g* Ich befürchte aber, dass das ohnehin nicht so ganz mein Genre ist.

    Übrigens: Kiwi-Marmelade ist sehr lecker, am besten als Kiwi-Ananas-Kokos-Kombi. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn das eh nicht dein Genre ist, dann sollte ich dir die Bücher wohl nicht empfehlen :) Aber was Emely angeht- sie wird erträglich. Elyas zeigt dem Leser die richtige Strategie: Lach sie aus, dann kommst du mit ihr klar ^^ Sagen wir es so, sie hält sich für uuunglaublich hässlich und Elyas für uuunheimlich blöd und das lässt sie den Rest der Welt und den Leser wissen. Oft und gerne ;) Aber es ist witzig und sarkastisch geschrieben und irgendwann hat es bei mir gefunkt und ich konnte mit ihr lachen, anstatt ihr an die Gurgel zu willen ;)

      Danke für den Tip! Werde ich weitergeben ;)

      Löschen
  10. "Kirschroter Sommer" habe ich auch noch auf meinem Sub, aber nach Deinem Post werde ich mir zuerst "Türkisgrüner Winter" besorgen, bevor ich das anfange zu lesen :-))
    Liebe Grüsse
    Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lesen, lesen, lesen, lesen!
      Aber kauf dir bitte vorher "Türkisgrüner Winter". Alles andere wird dich an den Rand eines Nervenzusammenbruchs bringen ;)

      Liebe Grüße, Kermit

      Löschen
  11. Na dann sollte ich mir das Buch wohl doch mal näher ansehen, wenn du auch so davon schwärmst.
    LG
    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann mich nur wiederholen: lesen, lesen, lesen :D
      Aber behalte dir auf alle Fölle "Türkisgrüner Winter" in der Hinterhand. Das Ende ist nämlich ein Cliffhanger übelster Sorte.

      Liebe Grüße,
      Kermit

      Löschen
  12. Ach ja, irgendwann muss ich die Bücher auch mal lesen. Du machst mir da gerade wieder total Lust drauf, denn zum Frühlingswetter passt so eine Lektüre hervorragend, finde ich. Und mir geht es da wie dir: es schwärmen so viele Leute von den Büchern, dass ich wohl irgendwann einfach nicht mehr drumherum kommen werden. ;-)

    LG fireez

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Wetter draußen ist wirklich ideal für "Kirschroter Sommer" und die Osterfeiertage sind die perfekte Gelegenheit, um sich stundenlang von der Au0enwelt abzuschotten und beide Bücher am Stück zu verschlingen. Mach dir nur nicht allzu große Hoffnungen, dass du die Bücher unterbrechen kannst. Das habe ich gestern mehrmals versucht und das Ergebnis hast du ja gesehen *g*
      Ich kann die Begeisterung zu großen Teilen wirklich 1:1 unterschreiben. Der erste Teil war nichts wirklich neues, hatte aber einfach das gewisse Etwas, um mich so richtig zu begeistern <3 Hoffentlich kann "Türkisgrüner Winter" da mithalten!

      Liebe Grüße,
      Kermit

      Löschen
  13. Diese Kiwis ... ich bin sprachlos! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war ich auch...
      Gestern hat meine Mutter zum ersten Mal nach einem Marmelade-Rezept gefragt ;-)

      Löschen