Sonntag, 21. Dezember 2014

[geQuakt] ► Das Experiment oder in einem Rutsch, Dwarfy!



Die Welt hat auf "Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere" gewartet und der Frosch? Der wagt sein eigenes kleines Experiment mit dem kleinen Volk.

Äußerst gewagt...
Extrem gefährlich...
Seit Trudi Canavan nicht mehr dagewesen!
 
Die Rede ist davon, eine Reihe am Stück zu lesen. Mir nichts, dir nichts, einfach so! Keine Pause bis 2025, nicht "Und wenn sie nicht gestorben ist, dann fehlen ihr noch heute xyz Seiten bis zum Finale..." und erst recht ohne all die Ausreden, die meine Up2Date-Serien-Quote auf jämmerliche 17.6470% haben schrumpfen lassen. SuB-Sumpf nicht mitgezählt, versteht sich. Ich weiß gar nicht genau, wann es bei mir damit angefangen hat, dass ich Serien nicht nur schleifen lasse, sondern (un)bewusst nicht fortsetze, geschweige denn beende. Aber ich weiß, dass es absolut keinen Sinn macht. Die meisten meiner Dauer-SuBler suchte ich, liebe ich, herze ich- und lese ihre Nachfolger trotzdem nicht. Böse Zungen behaupten, ich hätte zu viele ungelesene Bücher, aber pah, denen werde ich es zeigen!

Die Reihe um Tungdil Goldhand macht jetzt also den Anfang, tschakka! Dass das rein gar nichts damit zu tun hat, dass mein Freund mir angedroht hat, erst wieder zu Buchgeschenken zu greifen, wenn die alten gelesen sind, versteht sich von selbst. Es wird einfach Zeit, dass ich beim Lesen eines Buches nicht darauf hoffen muss, dass der Autor mir ein paar Verständnis-Krumen hinwirft und vielleicht sogar noch in Erinnerung habe, wer den letzten Band überlebt hat. Keine Sorge, Herr Heitz, DAS vergesse ich bei Ihnen nicht. In diesem Sinne: Sind die Zwerge der Anfang von etwas ganz Großem? Werde ich meine Serien-Überschwemmung endlich eindämmen? Wir werden sehen


Kommentare:

  1. Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück, Spaß und wenig graue Haare bei deinem Vorhaben. ^^ Ich kenne das aber auch, irgendwie lese ich Band 1, dann kaufe ich - wenns gut läuft - noch Band 2 und dann stehts da. Hat auch alles nichts damit zu tun, dass die Geschichte schlecht wäre. Meist ist es eben genau das Gegenteil und trotzdem lese ich es nicht. Aufgrund dessen habe ich mir nun ein Ziel gesetzt - siehe Blogpost von letztem Freitag - und zwar gehts darum, dass ich ein paar Reihen unbedingt mal beenden will. Bunt gemischt. "10 Reihen, die ich 2015 unbedingt beenden will" - das klingt immer so la la und schischi, aber das muss ich mir ernsthaft vornehmen, sonst wird das nichts!!! :D

    Das letzte Mal, als ich mich in die Welt der Highfantasy begab und nichtmehr aufhörte bis der Autor mich mangels Abschlussband zwang aufzuhören war, als ich "Der Name des Windes" u. Folgeband 2.1 und 2.2 verschlungen habe. Das positive bei so einem eintauchen in die Matierie ist doch, dass man sich total, komplett, forever auf diese Geschichte einlässt und gerne auch mal die ein oder andere kleine länge mit einem Handwisch übersehen kann, weil man ja eh mittendrin steckt und unbedingt wissen will wie es weiter geht. Und *hier bitte weiteres Gefasel einfügen*

    JEDENFALLS wünsche ich dir und deinen Lieben eine schöne Weihnachtszeit. ^__^

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Glück habe ich nötig, Spaß wird es vermutlich spätestens beim letzten Band nicht mehr machen und graue Haare... Wir werden sehen *g*
      Du sprichst mir aus der Seele! Genau so geht es mir auch bei den meisten Reihen. Da kann sie noch so gut anfangen, aber (aller) spätestens bei Band zwei ist irgendwie Schluss und meistens schafft der es nicht einmal runter vom SuB. Dein Vorhaben finde ich super und drücke dir alle Daumen, dass du das schaffst! Zehn Reihen hört sich auf den ersten Blick wenig an, aber wenn ich da von mir ausgehe... Toi, toi, toi ^^ Vielleicht sollte ich mir auch ein Ziel in Zahlen schwarz auf weiß setzen? Mein "Guck mal, dass du mehr Reihen liest" ist auch mehr wischiwaschi als ernsthaftes Vornehmen, fürchte ich. Mal schauen. Ich will dieses Jahr mindestens einige Trilogien beenden, bei denen ich shcon 2/3 gelesen habe. Solange ich mich zumindest noch grob daran erinnere, worum es geht ;-)

      So ein komplettes Abtauchen hat auch etwas für sich, das stimmt. Hatte ich zum letzten Mal, als ich die ersten Bände von "Das Lied von Eis und Feuer" verschlungen habe und hach, das war schön <3 Aber ansonsten mag ich eigentlich kleinere Pausen zwischen den Büchern ganz gerne, weil ich bei guten Reihen das Ganze auch zeitlich auskosten möchte. Aber aus dem "Heb dir das Beste noch etwas auf" werden dann halt schnell mal ein, zwei oder drei Jahre und das ist definitiv zu lange.

      Danke, die hatten wir =^__^= Ich hoffe du hattest auch schöne Weihnachten!

      Liebe Grüße, Kermit

      Löschen
  2. Ein sehr guter Vorsatz. Sollte ich mit meinen angefangenen Serien auch mal so machen... Arme, schöne Serien, die nie beendet werden... ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die armen kleinen sind zu bemitleiden, oder ;)?
      Ich habe (von wegen Motivation und so) jetzt eine tolle Excell-Tabelle, die mir schwarz auf weiß (bzw. grün zu rot) in Zahlen, Grafiken und Kuchendiagrammen verrät, wo ich doch bitte aufzuholen habe und wer weiß, vielleicht klappt es ja? Die Hoffnung stirbt zuletzt!

      Löschen
  3. Ah, dann warte ich mal ab, was du zu der Reihe zu sagen hast. Bei mir stehen die auf der "Irgendwann-mal-lesen-Liste". :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe jetzt drei Bände gelesen und mag die Reihe wirklich gerne. Sympathische Charaktere, hoher Unterhaltungsfaktor- Markus Heitz halt ^^ Teilweise ist das Ganze ein bisschen vorhersehbar, aber für entspannente fantastische Lesestunden genau das Richtige :)

      Löschen