Mittwoch, 23. Januar 2013

[BuchBlubb] ► Die Bestimmung (Veronica Roth)



Wahl. 
Entscheidung.
Verhängnis.
♠Original: Divergent
♠Verlag: cbt (2012)
♠Seiten: 480
♠Genre: Dystopie, Jugendbuch
♠Reihe: Die Bestimmung #1

1st: >> In unserem Haus gibt es nur einen einzigen Spiegel. <<
Was ist deine Bestimmung? Wie willst du leben? Als selbstloser Altruan, freimütige Candor, wissbegieriger Ken, friedfertige Amite- oder furchtlos, wie die Ferox? Fünf Fraktionen sind es, zwischen denen du für deine Zukunft wählen musst. Entscheide weise, denn in dieser Welt wird für dich nicht deine Familie Priorität haben und auch nicht deine Liebe- sondern deine Loyalität. Wie alle 16-Jährigen muss auch Beatrice ihre Wahl treffen, doch bei ihr kommt der obligatorische Eignungstest zu keinem eindeutigen Ergebnis... Entgegen aller Vernunft verlässt sie die Altruan und schließt sich den Ferox an- ohne zu ahnen, dass sie sich damit direkt in die Höhle des Löwen begibt. Denn deren Definition von Mut ist gefährlich, ihre Initiierungsphase potenziell tödlich. Schnell wird Beatrice klar, dass sie ohne ihre besonderen Fähigkeiten als "Unbestimmte" keine Chance auf Erfolg hat, doch die Offenbarung ihres Geheimnisses könnte sie das Leben kosten: Hinter den Kulissen spitzt sich ein Konflikt zu, in dessen Zentrum die Unbestimmten stehen und der alles bedroht, was Beatrice je geliebt hat...
 



Angeschwemmt... wurde das Buch im Rahmen der Idealo-Aktion letzten Sommer. Nach den unzähligen begeisterten Rezensionen und einer regelrechten Schwemme von positivem Feedback musste ich - neue Reihe hin oder her -  einfach wissen, was sich unter der Hype-Oberfläche verbirgt.

Abgetaucht... 
bin ich denn auch mit sehr hohen Erwartungen, die aber zumindest vom Schreibstil nur bedingt erfüllt wurden. Ich will ihn nicht direkt kritisieren, das Buch hat sich wirklich flüssig und kurzweilig lesen lassen. Was mir nur gefehlt hat, war ein bisschen mehr Individualität, ein bisschen mehr spürbare Veronica Roth. Die Geschichte wird aus der Sicht von Heldin Beatrice erzählt, ist also auf ihre Augen beschränkt. Als anständiger Hauptcharakter ist sie natürlich, wie könnte es anders sein, stets zur Stelle, wenn Geheimnisse gelüftet werden und man verpasst nichts. Aber ich hätte mir ein bisschen mehr Abwechslung gewünscht. Beatrice zu folgen war schön, ja, aber richtig mitreißen konnte mich die Autorin nur mit einigen Gänsehaut(-Mutproben)-Momenten bei den Ferox. Hoffentlich findet sie noch zu einem Stil, der dauerhaft diese Atmosphäre schafft!.

Badegäste... fand ich dafür sehr gelungen und vor allem die Heldin hat mir schon deshalb gut gefallen, weil man sie nicht mal eben in eine Schublade packen konnte. Da ist die Altruan Beatrice, die zu bescheidenem Auftreten und Aufopferung bis über die Schmerzgrenze hinaus erzogen wurde. Auf der anderen Seite steht die Ferox-Anwärterin Tris, der kein Bungee-Sprung zu tief und kein Risiko zu hoch ist. Aber die "Unbestimmte" liegt irgendwo dazwischen und ist trotzdem keine Mischung aus Mutter Theresa und Catwoman- im Gegenteil. Gerade das hat sie für mich interessant, glaubhaft und sympathisch gemacht. Und der männliche Gegenpart? Ja, Four ist toll und ja, ein bisschen bin ich ihm verfallen. Aber liebe Autoren, auch der perfekte Mann darf Macken haben! Hier habe ich leider keine gefunden. Trotzdem, ein paar Überraschungen und ein gelungener Hauch von Bad-Boy-Image haben das locker wettgemacht und konnten sogar über die ganz klassisch gehaltene Einteilung der Nebencharaktere in "Freund", "Feind" und "unwichtig" hinwegtrösten.


Schwimmzüge... nämlich bauen auf einer so simplen, wie genialen Grundidee auf. "Beschreiben Sie sich in xy Worten", wer kennt solche Steckbriefe nicht? Frau Roth geht aber noch einen Schritt weiter und zwingt die Bewohner ihrer Welt dazu, sich unwiderruflich für eine von fünf Eigenschaften zu entscheiden und ihr Leben danach auszurichten- koste es, was es wolle. Kann nicht gut gehen? Tut es natürlich auch nicht, aber bevor es zum Eklat kommt, lernt man zunächst an Tris Seite die Faszination des Lebens nach gemeinsamen Grundsätzen kennen. Dass sie sich ausgerechnet für die Ferox entschieden hat, die Mut und Irrsinn sprichwörtlich frühstücken und die Testphase für ihre Anwärter entsprechend gestalten, macht sich beim Lesen natürlich super und an Action, Bedrohung und Herzklopfen mangelt es nicht. Nur als Tris dann der großen Verschwörung auf die Spur kommt, waren für mich ein paar Punkte zu viel des Guten. Beim Showdown darf es gerne mit Krach und Knall zugehen- aber bitte um der Story willen und passend zur Vorgeschichte. Trotzdem war dieser Auftakt das Lesen alle mal wert und ich bin wirklich gespannt, wie es weitergeht.


Kein Meilenstein, aber mit seiner simpel-genialen Grundidee & einer erfrischend oft alles andere als selbstlosen Heldin ein toller Einstieg ins Genre.

Inhalt: ♥♥♥♥ || Atmosphäre: ♥♥♥♥ || Charaktere: ♥♥♥♥
Sprache: ♥♥♥♥ || Aufmachung: ♥♥♥♥
Lesespaß: ♥♥♥♥
23.01.2013


Kommentare:

  1. Ich hab das Buch auch vor einer Zeit (allerdings die englische Originalfassung) gelesen und fand es ziemlich grandios. Was ich besonders spannend fand, waren die Konflikte mit dem System und gegen das System, die sich eigentlich erst gegen Ende andeuten, sodass das Ende eigentlich erst ein Auftakt war. Bin ebenfalls sehr gespannt, wie es weitergeht :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Nachhinein bereue ich es ein bisschen, nicht auch die Originalversion gelesen zu haben. Das englische Cover zu Band zwei gefällt mir wesentlich besser, als das Deutsche :) Und vielleicht lagen meine Probleme (oder eher Problemchen) mit dem Schreibstil auch an der Übersetzung?!
      Insgesamt hat es mir auch sehr gut gefallen, nur genau dieser "Großartig!"-Effekt wollte sich bei mir irgendwie nicht einstellen. Vielleicht bei der Fortsetzung, die steht schon im Regal :) Ich bin auch total gespannt, wie sich alles in dieser doch ziemlich interessanten Gruppe um Tris herum entwickelt.

      Löschen
  2. Also ich fand den Schreibstil super :) Jetzt nicht herausragend, aber durchaus fesselnd und das schafft ja leider auch nicht jeder.

    Fandest du wirklich, dass man die Nebenfiguren so leicht in Freund und Feind einteilen konnte? Ich finde gerade gegen Ende nehmen manche auch mal andere Züge an. Christina z.B. mit ihrem Neid oder Peter, der irgendwie doch nicht durchweg Arsch zu sein scheint. Ich glaub im zweiten Buch wird das noch viel verzwickter (bin gerade nicht mehr sicher, was in welchem Band passiert).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie gesagt, ich hatte wahrscheinlich einfach "etwas" zu hohe Erwartungen ^^" Bei all der Begeisterung hatte ich mir wohl irgendeinen Knall-Effekt erhofft und der blieb aus. Der Stil ist wirklich gut (und für ein Debüt beachtenswert), aber irgendwie war da für mich noch Luft nach oben. Mal sehen, wie ich den zweiten Teil finde.

      Hm, findest du? Also im ersten Band fand ich das schon sehr Schema F. Da gab es eigentlich keine großen Überraschungen (Christinas Neid war ja auch schon relativ früh da). Aber jetzt machst du mir Hoffnung auf den Nachfolger :o) Ich hoffe so sehr, dass sich einige von Tris Entscheidungen gegen Ende hin (Peter, Will etc.) noch auswirken, da steckt sooo viel Potential drin! Bin schon ganz hibbelig ^^

      Löschen
    2. Na dann hoffe ich, dass dir der zweite Band besser gefällt und deine Hoffnungen erfüllt werden ;) Liest du ihn denn bald?

      Löschen
    3. Ich wollte eigentlich warten, bis das Finale wenigstens angekündigt ist. Aber das halte ich eh nicht durch xD
      Vermutlich gibt das Buch meine nächste Nachttischlektüre, sobald "Vom Winde verweht" (irgendwann mal ^^) beendet ist.

      Löschen
    4. Wobei ich glaube, dass ich das Ende von Teil 2 fieser fand als das von Teil 1. Also vllt doch lieber warten? xD Der 3. Teil liegt ja noch in nebliger Ferne, gibt ja noch nicht mal einen Titel :(

      PS. Sag mal, hast du die Captures für Kommentare eigentlich mit Absicht eingeschaltet? Die von Blogger sind leider immer so schwer zu lesen, dass das Kommentieren dadurch ein wenig zur Qual wird :(

      Löschen
    5. Nein, oder? Noch fieser :/? ... Vielleicht sollte ich dann wirklich warten, bis wenigstens ein Titel angekündigt ist? Aber ich bin so neugierig xD Ein kleines bisschen kann ich mich aber wohl (vielleicht) noch gedulden. Habe ja noch das ein oder andere Buch auf dem SuB ;) Ist denn schon irgendetwas bekannt, wann das Finale erscheinen soll?

      Die Captcha-Codes sind immer noch eingeschaltet?! Menno >_< Ich versuche mich gleich nochmal am Abstellen, danke für den Hinweis.

      Löschen
    6. Nee, ich glaube zum Finale steht noch gaaar nix fest. Obwohl ich ja noch auf dieses Jahr hoffe.

      Löschen
    7. Bei Goodreads ist das Buch unter 2013 eingetragen, aber das will wohl nix heißen :/
      Daumen drücken! Und hoffentlich wird dann auch die Übersetzung zeitnah mitgeliefert :D Jetzt hat ja bald wenigstens das Warten auf Finale von "Delirium" ein Ende *hibbel*

      Löschen
    8. Au ja! :D Gut, dass du es auf Englisch liest, sonst müsstest du da sicher auch noch ein gutes Jahr warten D:

      Löschen
  3. Hallööööchen liebes Fröschlein,

    eine wunderbare Rezension. Du hast wirklich super beschrieben, was nicht gepasst hat, aber das kenne ich ja nur so von dir. :D

    Band 2 fand ich besser. ;)

    Ganz liebe Grüße
    Becci

    PS: Ich muss immer wieder über deine Kreativität stauen, ich liebe deinen Blog sooo sehr, weil ich direkt ein Lächeln auf den Lippen habe, wenn ich her komme. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir >///< Da ist der tag doch gleich schöner!

      Mensch, jetzt macht ihr mich wirklich neugierig auf Band zwei *g* Eigentlich wollte ich noch ein bisschen warten, weil das Finale ja noch nicht einmal angekündigt ist, aber das hält man ja kaum aus ;o)

      Ganz liebe Grüße zurück!
      Fröschlein

      Löschen